- BaerSpirit

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Über mich          Gedicht          Gebet nordamerikanischer Indianer

Einladung von Oriah Mountain Dreamer


Es interessiert mich nicht, womit Du Deinen Lebensunterhalt verdienst.
Ich möchte wissen, wonach Du Dich am meisten sehnst und ob Du es wagst, davon zu träumen, wonach Dein Herz sehnt.

Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist.
Ich möchte wissen, ob Du riskierst närrisch Auszusehen, Deiner Liebe, Deiner Träume wegen, wegen des Abenteuers lebendig zu sein.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten Deine Mondbahn kreuzen.
Ich will wissen, ob Du das tiefste Innere Deiner Sorgen gespürt hast, ob Du durch eine Niederlage in Deinem Leben geöffnet wurdest oder ob Du geschrumpft und verschlossen bist, aus Angst vor weiterem Schmerz.

Ich möchte wissen, ob Du im Schmerz verweilen kannst, in meinem oder in Deinem, ohne zu versuchen, ihn zu verstecken, ihn abzuschwächen oder ihn zu zementieren.

Ich möchte wissen, ob Du in der Freude verweilen kannst, in meiner oder Deiner, ob Du mit Wildheit tanzen kannst und zulassen, dass Dich die Ekstase von den Finger- bis zu den Zehenspitzen erfüllt, ohne dass es Dich vorsichtig oder realistisch werden lässt oder Dich an die Begrenztheit des menschlichen Wesens erinnert.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die Du erzählst, wahr ist.
Ich möchte wissen, ob Du jemand anderen enttäuschen kannst, um aufrichtig zu Dir selber zu sein, ob Du den Vorwurf des Betruges aushalten kannst, um nicht Deine eigene Seele zu betrügen.

Ich möchte wissen, ob Du Schönheit sehen kannst, auch wenn sie nicht jeden Tag hübsch ist und ob Du Dein Leben aus der Anwesenheit Gottes nähren kannst.

Ich möchte wissen, ob Du mit Fehlern leben kannst, meinen oder Deinen, und still am Ufer eines Sees stehen kannst und dem Silber des vollen Mondes laut "Ja!" zurufen kannst.

Es interessiert mich nicht, wo Du lebst oder wie viel Geld Du hast.
Ich möchte wissen, ob Du aufstehen kannst nach einer Nacht der Trauer und Verzweiflung, müde und zerschlagen, und zu tun, was die Kinder brauchen.

Es interessiert mich nicht, wer Du bist oder was Dich hierher gebracht hat.
Ich möchte wissen, ob Du Dich mit mir mitten ins Feuer stellst, ohne zurück zu zucken.

Es interessiert mich nicht, wo, was oder mit wem Du studiert hast.
Ich möchte wissen, was Dich von innen hält, wenn alles andere zerfällt.

Ich möchte wissen, ob Du mit Dir allein sein kannst und
ob Du wirklich die Gesellschaft magst, die du in einsamen Momenten aufsuchst.

 
counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü